PM 14.10.2013 - Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau präsentiert sich vor bulgarischer Bildungsdelegation

Hanauer Modell findet reges Interesse

Bulgarische Delegation in der Bibliothek der Zeichenakademie
Gespannt verfolgten die bulgarischen Berufsbildungsexperten die Präsentation der BGBA-Geschäftsführerin Erika Schulte (stehend im Hintergrund) in der Bibliothek der Staatlichen Zeichenakademie Hanau (Bildnachweis: BGBA, Benjamin Pfister).

Hochrangigen Besuch empfing die Brüder-Grimm-Berufsakademie Anfang Oktober. Vertreter des bulgarischen Bildungsministeriums sowie aus Berufsgymnasien, Universitäten und der Wirtschaft des Landes kamen auf ihrer Studienreise durch Hessen auch nach Hanau. Was sie herführte, war das duale Studienkonzept der Brüder-Grimm-Berufsakademie, das Berufsausbildung und Studium verbindet. Die Geschäftsführerin Erika Schulte, die das Hanauer Modell vorstellte, war begeistert von dem großen Interesse der bulgarischen Delegation. „Es wurde höchst angeregt diskutiert. Vor allem interessierte der Nutzen für den Wirtschafts- und Arbeitsmarkt, wenn berufliche und akademische Bildung so eng verzahnt werden.“

Klarer Fokus auf die dynamische Kreativwirtschaft
Die bulgarischen Berufsbildungsexperten bereisten verschiedene hessische Einrichtungen, die duales Studieren praktizieren. Ihr Ziel: erfolgreiche Kooperationsmodelle von beruflicher Bildung und Hochschule vor Ort kennenzulernen. Mit gutem Grund stand daher auch die Brüder-Grimm-Berufsakademie auf dem Besuchsprogramm. Eine Führung durch die Staatliche Zeichenakademie, die das BGBA-Studienzentrum stellt und zugleich den Part der betrieblichen Ausbildung übernimmt, machte den Anfang. Benjamin Pfister, Studiengangsleiter bei der BGBA und stellvertretender Leiter der Zeichenakademie, führte durch das historische Gebäude, das derzeit modernisiert und aufwändig erweitert wird. Es bietet eine wohl einmalige Kombination modern ausgestatteter Unterrichtsräume im historischen Ambiente. Nach diesen ersten Eindrücken vor Ort ließen sich die Gäste das Hanauer Studienmodell genauestens erklären. Insbesondere interessierte die Delegation, wie sich in Hanau traditionsreiche Ausbildungen mit gefragten akademischen Berufsbildern verbinden. In ihrer Präsentation erläuterte Schulte das duale Studienmodell der BGBA, das auf Tradition und Innovation gleichermaßen setzt: die kunsthandwerklichen Ausbildungsberufe der Zeichenakademie als solide Basis, die Studiengänge Designmanagement und Produktgestaltung der Berufsakademie als moderne akademische Kompetenzprofile. Wesentlich dabei ist die klare Orientierung auf die dynamischen Märkte der Kreativwirtschaft, wie die Geschäftsführerin und Leiterin der Hanauer Wirtschaftsförderung betonte.
Erika Schulte im Gespräch mit Herrn Vesper
Erika Schulte im Gespräch mit Hans-Otto Vesper, Koordinator der bulgarischen Studienreise im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Bildnachweis: BGBA, Benjamin Pfister).

Erfolgreich gemeistert: von der Gründungsidee zum Studienbetrieb der BGBA
Was sich aber heute als Hanauer Modell so einleuchtend darstellt, bedeutete zunächst viel Konzeptionsarbeit und die Erfüllung hoher Anforderungen, so Schulte. Besonders die staatliche Anerkennung – konkret die Akkreditierung der Studiengänge und Evaluation der Brüder-Grimm-Berufsakademie – hatten es in sich. Schulte schilderte, welche Hürden die neu gegründete BGBA zu nehmen hatte, bis sie schließlich das staatliche Gütesiegel für ihr duales Studienangebot erhielt. Viele persönliche Eindrücke schwangen dabei mit. War doch die Hanauerin wesentlicher Akteur der ersten Stunde: von der Gründungsidee über die erfolgreiche Akkreditierung bis hin zum heutigen Studienbetrieb. Und so blieb auch keine Frage der bulgarischen Bildungsexperten offen. Sie erfuhren aus erster Hand, wie sich in Hanau Berufsausbildung und Studium zu einem schlüssigen Angebot verzahnen. Nach einer angeregten Diskussion nahmen die Gäste eine Menge an Anregungen und Eindrücken aus Hanau mit – mögliche Impulse für die Weiterentwicklung der beruflichen Bildung in Bulgarien.

Hintergrund der bulgarischen Studienreise
Die Fachstudienreise der bulgarischen Berufsbildungsxpertinnen und –experten fand vom 29.09. bis 06.10.2013 in Hessen statt. Sie stand unter der Überschrift „Qualität von Berufsausbildung und Übergänge zum Hochschulstudium“. Organisiert wurde sie im Rahmen der langjährigen Kooperation des bulgarischen Bildungsministeriums mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Programm "EU-Heranführung der Wirtschafts- und Arbeitsmärkte der neuen Mitgliedsländer durch Berufsbildung“. Neben der BGBA Hanau wurden drei weitere Hochschulen besucht, die mit beruflichen Schulen zusammenarbeiten: Hochschule Fresenius in Idstein, Hochschule RheinMain in Rüsselsheim und die Evangelische Hochschule in Darmstadt.

Kurzprofil der BGBA
Die Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau wurde 2010 gegründet. Ihr duales Studienangebot im Design ist einmalig in Deutschland. Es verknüpft gestalterische Berufsausbildungen mit einem Studium und führt in sieben Semestern zum Bachelor of Arts. Mitte August 2013 startete der zweite Jahrgang mit vollen Klassen in den dualen Studiengängen Produktgestaltung und Designmanagement. Die Berufsakademie und ihr Angebot sind staatlich anerkannt. Hauptträger ist die Stadt Hanau als Mehrheitsgesellschafter. Die Entwicklung und Einrichtung der Studiengänge wurden vom Land Hessen und dem ESF Europäischen Sozialfonds gefördert.

Bewerbungsschluss für WS 2018

Designmanagement und Produktgestaltung
15.02.2018

Innovationsmanagement
31.03.2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds